Montag, 10. Januar 2011

Meine homosexuelle Geschichte



Wie alles begann
Ich war noch klein,aber ich fühlte,das ich irgendwie anders bin. Ich hatte homosexuelle Gefühle, da ich noch ein Kind war,war ich sehr erschrocken darüber. Meine Familie würde mich wegen meiner Neigung zur homosexuellen Welt verstoßen. Aber was ist eigentlich Normal,BI,Hetero,Schwul?Ich fing an mich langsam an den Gedanken zu gewöhnen,anders zu sein als die meisten unserer Gesellschaft.Langsam,ohne das es mir richtig bewusst wurde,fing ich an mich zu verändern.Ich Kleidete mich anders,bewegte mich anders und sprach auch anders.
<
Während meiner Schul Zeit war ich mir manchmal nicht sicher, was ich wirklich war. Ich wusste, dass ich mindestens Bi war. Einige meiner Freunde, die Homosexuell waren, entschieden sich zu outen. Und ich sah, wie unterschiedlich sie behandelt wurden.Es gab kaum Akzeptanz oder Toleranz,sie wurden verspottet,ausgelacht,erniedrigt und teilweise sogar verprügelt.
Ich brauchte einige Zeit um mich Ihnen Anzuschließen und so kam es das ich ausschließlich Kontakte zu gleichgesinnten hatte und wir uns gemeinsam von den „NORMALEN“absetzen und unseren weg gemeinsam gingen.Bis Heute


Wie ich als Kind schon befürchtet hatte,verstoßen mich meine,Eltern und der Sprossteil meiner Verwandtschaft,als ich es Ihnen mitteileilte das ich Homosexuell bin.Mein Vater war so Naiv und unbeholfen,das er mich zu einem Arzt schicken wollte,weil er Dachte Schwul sein wäre eine Krankheit.Und so habe ich nun mit der Schwulen Szene eine Neue Familie gefunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen